versicherungsvergleiche.de - AC_Slider_Haus_Heim_3.jpg

Informationscenter

Jeder Bauherr benötigt eine Bauherrenhaftpflichtversicherung.

Als Bauherr müssen Sie gewährleisten, daß die Baustelle keine Gefahr für andere Personen oder Sachen darstellt. Der Glaube, dass die beauftragten und ausführenden Firmen für alle Schäden haften, ist leider ein häufig verbreiteter Irrtum.

Auch bei einem guten Architekten und zuverlässigen Handwerkern haben Sie als Bauherr die Gefahrenstelle (Baustelle) veranlasst und müssen für die Sicherheit sorgen.

Eine Haftpflichtversicherung, die für alle Schadensereignisse aufkommt gibt es nicht! In jeder Haftpflichtversicherung gibt es deshalb sogenannte Ausschlüsse.

Nicht versichert sind zum Beispiel:

  • Schäden, die jemand vorsätzlich herbeigeführt hat
  • Selbst erlittene Schäden
  • Schäden, die durch den Gebrauch eines Kraft-, Luft- oder Wasserfahrzeuges verursacht werden
  • Schäden aus dem Verändern der Grundwasserverhältnisse
Eine Bauherrenhaftpflichtversicherung schützt den Bauherren während der Bauzeit als Eigentümer des Grundstücks und des entstehenden Bauwerks. Es besteht Versicherungsschutz wenn der Bauherr seine:

  • Verkehrssicherungspflicht (Baustelle, Zufahrt, Materiallager)
  • Auswahlpflicht (er muß geeignete Architekten und Handwerker auswählen)
  • Überwachungspflicht (Unfallgefahr auf der Baustelle) nicht ausreichend ausübt.

Als Bauherr tragen Sie auch das Risiko, das Schäden an dem entstehenden Bauwerk unvorhergesehen eintreten können.

Eine Bauleistungsversicherung ( früher Bauwesenversicherung ) ist vergleichbar mit einer Kaskoversicherung für das enstehende Bauwerk. Sie umfaßt alle Beschädigungen und Zerstörungen an Bauleistungen und Baumaterial, die während der Bauzeit auf der Baustelle unvorhergesehen eintreten.

Unvorhergesehen bedeutet, daß der Schaden für den Auftraggeber und die beauftragten Unternehmer oder deren Repräsentanten trotz dem jeweiligen Fachwissen nicht vorhergesehen werden konnten. Schäden durch Diebstahl von Sachen, die mit dem Gebäude bereits fest verbunden sind und Brand, Blitzschlag, Explosion können eingeschlossen werden. Das Glasbruchrisiko nach Einsatz der Scheiben ist ebenfalls versichert.

Die häufigsten Schadenursachen sind ungewöhnliche oder außergewöhnliche Naturereignisse, Konstruktions-, Material-, und Ausführungsfehler, unbekannte Eigenschaften des Baugrunds, sowie fahrlässige, böswillige und vorsätzliche Handlung Dritter.

Nicht versichert sind reine Leistungsmängel ( z. B. Pfuscharbeit ), Diebstahl oder Einbruchdiebstahl lagernder Materialien, Schäden durch normale Witterungseinflüsse, mit denen wegen der Jahreszeit und der örtlichen Verhältnisse gerechnet werden muß.

Die Versicherungssumme muß die gesamten Herstellungskosten einschliesslich aller Zulieferungen und Eigenleistungen des Bauherrn umfassen.

Wussten Sie auch, daß Sie als Bauherr gegenüber den Handwerkern haften ?
Laut §7,VOB,Teil B (Verdingungsordnung für Bauleistungen) hat der Bauhandwerker für das nicht abgenommene Gewerk nach einem Schaden erneuten finanziellen Anspruch für die erneute Erstellung.

Nicht der Handwerker hat das finanzielle Problem des Schadens, sondern Sie als Bauherr.

Der Beitrag für die Bauleistungsversicherung kann anteilig auf die Handwerker umgelegt werden. Im übrigen ist der Beitrag als Werbungskosten abzugsfähig.

Resümee: Kein Bau ohne Bauleistungs- und Bauherrenhaftpflichtversicherung

Der Versicherungsschutz beginnt zu dem im Versicherungsschein genannten Zeitpunkt. Voraussetzung ist, dass der sogenannte Erstbeitrag (bei der Bauherrenhaftpflicht handelt es sich um einen Einmalbeitrag für die gesamte Dauer) nach Aufforderung unverzüglich bezahlt wird.

Versicherungsschutz besteht für die festgelegte Vertragsdauer. Diese beträgt normalerweise 2 Jahre.

Da Sie nach dem Gesetz unbegrenzt und ein Leben lang für Schäden aufkommen müssen, empfiehlt sich der Abschluss einer möglichst hohen Deckungssumme ab 10.000.000 EUR.

Tipp:
Ebenfalls im Rahmen der Bauherrenhaftpflicht abgesichert ist auch das Risiko des Bauens in Eigenregie (sog. Eigenleistung) sowie das Haftpflichtrisiko sämtlicher Personen, welche bei der Selbsthilfe am Bau mitwirken. Allerdings muss dieses beim Abschluss entsprechend angegeben werden und kostet normalerweise einen Aufpreis.
Jeder Versicherungsfall ist unverzüglich (spätestens innerhalb einer Woche) dem Versicherer schriftlich anzuzeigen.

Sie sind verpflichtet alles zur Abwendung und Minderung des Schadens zu unternehmen.

Die Umstände, die zu dem Schaden geführt haben sind ausführlich und wahrheitsgemäss mitzuteilen.

Ohne Rücksprache mit dem Versicherer sind Sie sind nicht berechtigt einen Schadensersatzanspruch ganz oder teilweise anzuerkennnen oder Zahlungen zu leisten.

Gegen Mahnbescheide oder Verfügungen von Verwaltungsbehörden auf Schadensersatz ist ohne Rücksprache mit dem Versicherer fristgerecht Widerspruch zu erheben.

Kommt es zu einem Prozess über den Haftpflichtanspruch, so ist die Prozessführung dem Haftpflichtversicherer zu überlassen.

Tipp:
Im Schadensfalle sollten Sie sich umgehend mit Ihrem Versicherungs-vermittler/-vertreter in Verbindung setzen. Er ist Ihnen in der Regel bei der gesamten Schadensabwicklung behilflich. Sollten Sie Ihren Vertrag bei einem Direktversicherer abgeschlossen haben, der über keinen Aussendienst verfügt, so wenden Sie sich bitte an die für Sie zuständige Verwaltungsstelle.

Ihre Versicherungsvergleiche in der Übersicht. Vergleichen und Sparen Sie jetzt!

Funktion und Eingaben

Die Anforderungen für ein aussagefähiges Ergebnis zu einem Versicherungsvergleich sind je nach Versicherungssparte unterschiedlich. Bei einer Hundehaftpflicht erhalten Sie schon nach zwei Eingaben eine Versicherungsübersicht, bei einer Gebäudeversicherung müssen wir jedoch einige Daten mehr abfragen wie z.B. Angaben zum Standort des Gebäudes, Wohnfläche, Versicherungssumme, Alter des Gebäudes etc. Anhand Ihrer Eingaben werden in der Ergebnisübersicht zu Ihrem Versicherungsvergleich, die Tarife mit den günstigsten Beiträgen aufgelistet. Zu jedem Angebot können Sie sich auch die Versicherungsleistungen und Versicherungsbedingungen anschauen. So können Sie sich schnell und kostenlos einen Überblick über die besten Angebote verschaffen.

versicherungsvergleiche.de: Ihr Versicherungsvergleich online – wir sind immer für Sie da!

Versicherer / Deckungskonzeptanbieter im Überblick

Adcuri
Adler Versicherung
Advocard Rechtsschutz
A-I-S Wild Assekuranzmakler GmbH
Allianz
Allrecht Rechtsschutz
Allsecur
Alte Leipziger
Alte Oldenburger Kranken
Ammerländer Versicherung
ARAG
ASKUMA
Astra
Auxilia Rechtsschutz
AXA
Baden Badener
Badische Versicherungen
Barmenia
Basler
BavariaDirekt
Bayerische Beamtenkrankenkrankenkasse
BBV Die Bayerische
Bruderhilfe
Central Krankenversicherung
ConceptIF
Concordia
Continentale
Cosmos Direkt
D.A.S.
DA Direkt
DBV
Debeka
Degenia
DEMA
DEURAG
Deutscher Ring
DEVK
DFV Deutsche Familienversicherung
Direct Line AG
DKV
DMB Rechtsschutz
Docura VVaG
DOMCURA AG
Ergo
EUROPA
FINAS
Gegenseitigkeit Versicherung Oldenburg
Generali
Gothaer
Grundeigentümer
Haftpflichtkasse Darmstadt
Häger
Hallesche
HanseMerkur
HDI
Helvetia
HUK Coburg
HUK24
IDEAL
Inter
Interlloyd
InterRisk
Itzehoer
Janitos
Jurpartner
KAB Maklerservice
Konzept & Marketing
Kravag
LKH
LVM
Mannheimer Versicherung
maxPool
MedienVersicherung
Münchener Verein
Nationale Suisse
NRV Neue Rechtsschutz Versicherung
Nürnberger
NV Versicherung
Oberösterreichische Versicherung
Ostangler Brandgilde
Ostfriesische Versicherungsbörse
PAX Familienfürsorge
Policenwerk
Prokundo
R+V
Rechtsschutz Union
Rhion
Roland Rechtsschutz
Schleswiger Versicherungsservice
SDK
SHB Allg.Versicherung VVaG
SIGNALIDUNA
Sparkassen Direkt
Stuttgarter Versicherung
SwissLife
Syncro24
Ülzener
Union Krankenversicherung
Universa
VdVA Versicherungsservice
Versicherungskammer Bayern
VHV
VÖDAG
Volkswohlbund
VPV
Waldenburger
WGV
WÜBA
Württembergische Versicherung
Würzburger
WWK
Zurich